unsere Startseite
Die-Wohngalerie für Wohnen, Design und Lebensart des 20. Jahrhunderts
home

Technik
60er Jahre Phonokoffer:
 PE stereo
 ELAC 160tv
 TELEFUNKEN musikus 105v
 DUAL p410v
 BSR sam
 PRIVILEG fv 191
 TELEFUNKEN musikus 108v
 TELEFUNKEN musikus 509v
 ELAC 121hv
 TELEFUNKEN Mister Hit
 BRUNS Glorius Mono

 60er HiFi-Plattenspieler
 BRAUN Audio 1m
 70er Phonokoffer
 Transistorradios





Wohnstil
 60er Jahre Stil


"Ein "musikus" gehört in jedes Haus! Er sieht gut aus,
macht spielend leicht Musik und ist solide und perfekt."

Aus dem TELEFUNKEN Katalog von 1969


TELEFUNKEN Musikus 509V
- ein kleiner, aber feiner Kofferplattenspieler oder Partykoffer
mit vielen technischen Raffinessen, Baujahr ca 1967-1969
(baugleich mit Perpetuum Ebner PE 72)

- vollautomatischer Plattenspieler mit "Regiehebel" zur einfachen Einhandbedienung
- mit integriertem Verstärker und Lautsprecher im Deckel
- mit Wendenadel für Vinyl und Schellack
- mit 4 Geschwindigkeiten (16, 33, 45, 78 upm)
- mit automatischer Endabschaltung
- mit zwei Plattenachsen, eine zum Abwerfen mehrer Platten hintereinander


Ein handliches, schwarzes Köfferchen mit schwarz/verchromtem Tragegriff:
Der Lautsprecher im Deckel ist mit einem verchromten Gitter abgedeckt.


Maße   h: 18,5    b: 37   t: 33
Auf seinen 4 Gummifüßchen stehend kann es nun los gehen...


Im dunkelgrauen Deckel ist der weiße Lautsprecher integriert.
Plattenachsen, Puck und die Verbindungskabel sind im Deckel befestigt.


Eingebauter Lautsprecher mit seinem Verbindungskabel
zum Einstecken hinten in den Plattenspieler,
Puck und 2 Plattenachsen...


Blende aus gebürstetem Edelstahl mit 3 Drehknöpfen (von links nach rechts):
Bassregler, Lautstärke und Tonhöhe

    
links: Schalter für 4 Geschwindigkeiten (16 - 33 - 45 - 78 upm)

rechts: Im Tonkopf ist eine Wendenadel eingebaut, die sowohl für Vinylplatten
als auch für Schellackplatten geeignet ist. Dazu wird das kleine Hebelchen
am Rande des Tonkopfes in die richtige angezeigte Stellung umgelegt.

Der "Regiehebel", der Schalter für die Automatik, ist unter dem Tonarm:
Legt man den Schalter nach rechts auf START, so startet die Automatik:
Dabei wird zunächst vom Gerät mittels 2 Taststiften geprüft,
ob eine Schallplatte aufliegt und welche Größe diese hat.
7", 10" und 12" Platten werden automatisch erkannt.
Dann bewegt sich der Tonarm zum Anfang der Platte hin.

Der Tonarmlift hat bei diesem Gerät eine ganz spezielle Lösung gefunden:
Um den Tonarm anzuheben ohne seine Position zu verändern (Pausenfunktion),
wird der Hebel um eine Stellung nach links bewegt. Daraufhin setzt sich die gesamte
Mechanik des Automatiktriebwerkes in Gang, nur um den Tonarm ein Stück
anzuheben ohne seitliche Bewegung.
Bevor man den Schalter daraufhin ganz nach links legt, um die Nadel wieder abzusenken,
sollte man 2-3 Umdrehungen abgewartet haben, damit sich dieAutomatik wieder
in ihrer Ruhestellung eingefunden hat.

Nichts für Hektiker also,
eher für Genießer solch feiner Technik!




Mit der beiliegenden Wechselachse kann dieses Gerät auch als
vollautomatischer Plattenwechsler betrieben werden.
Bis zu 8 Platten (Singles oder LPs) werden dann automatisch nacheinander abgespielt.


7",  10",  12"
Die drei Standard-Schallplattengrößen werden vom Gerät erkannt.


siehe 1967er Prospektseite:
http://telefunken.pytalhost.eu/1967/telefunken67-45.jpg

Danke an:
http://wegavision.pytalhost.com/
Größenvergleich unseres  Maskottchens  Ringo: 13,5cm
zurück zur Übersicht Technik back to overview 
The following keywords will give you some basic informations of the item above:
+ vintage turntable with integrated amplifier and loudspeaker + German brand +
+ late sixties design + technically mature record player +