unsere Startseite
Die-Wohngalerie für Wohnen, Design und Lebensart des 20. Jahrhunderts
home

Haushalt
Kaffeezubereiter:
 Percolator FONTANA
 elektrische ORIENTA
 Wasserkocher MAYBAUM
 Kaffeefilter MELITTA
 Perkolator COMET
 Espresso MORENITA
 Espresso GIRMI

 antike Thermokannen
 alte Kaffeemühlen
 elektrische Kaffeemühlen
 Porzellangeschirr
 antike Brotschneider
 50s Brotmaschinen
 moderne Allesschneider
 Brotkästen





Wohnstil
 20er-30er Jahre




strombetriebener Kaffeezubereiter "ORIENTA"
- hergestellt in Deutschland in den 30er Jahren:

Die Nummern zeigen
1 den Wasserbehälter,   2 den Deckel,   3 den Verschlußbügel
4 die Verschlußschraube,   5 das Auslaufrohr,   6 den Kaffee-Einsatz
7 den Siebeinsatz mit Griff,   8 den Deckel,   9 den doppelten Kaffeefilter
und 10 den Dichtungsgummiring.



Die Bedienung der ORIENTA Kaffeemaschine benötigt schon etwas Geschick:

"Die Verschlußschraube (4) lösen, den Verschlußbügel (3) nach außen umlegen,
Auslaufrohr (5) und Deckel (2) mit den darin befindlichen zwei Kaffeefiltern (9)
abheben, Kaffee-Einsatz (6) mit Siebeinsatz (7) herausnehmen. Soviel Wasser in
 den Wasserbehälter einfüllen wie Kaffee gewünscht wird, zusätzlich eine Tasse
Wasser (etwa 1/4 ltr - bei der 2 ltr-Maschine), die zum Schutz gegen Durchbrennen
des Heizwiderstandes auch nach dem Auslaufen des fertigen Kaffees im Wasserbe-
hälter verbleibt. Kaffee-Einsatz (6) so in den Wasserbehälter einhängen, daß der
unter dem Rand des Kaffee-Einsatzes fest einliegende Gummiring eine einwandfreie
Dichtung zwischen Wasserbehälter und Kaffee-Einsatz herstellt. Siebeinsatz mit
Griff (7) in den Kaffee-Einsatz (6) setzen, darauf den nicht zu fein gemahlenen
Kaffee geben. Den Deckel (2) mit den eingelegten Kaffeefiltern (9) und den
Dichtungsgummiring (10) so auf den Kaffee-Einsatz (6) auflegen, daß der Gummi-
ring (10) eine einwandfreie Dichtung zwischen Kaffee-Einsatz und Deckel herstellt.
Nach Einsetzen des Auslaufrohres (5) in die konische Öffnung des Deckels (2) wird
mit Verschlußbügel (3) und Verschlußschraube (4) die "ORIENTA" handfest verschlossen.

Die "ORIENTA" mit dem Schuko-Gerätestecker an das Lichtnetz anschließen. Unter das
Auslaufrohr (5) eine Kaffeekanne möglichst so stellen, daß das Auslaufrohr in diese
hineinreicht. Bevor der fertige Kaffee ausläuft, entweicht aus dem Druckausgleichsventil
(im Haltezapfen des Verschlußbügels (3)) leicht Wasserdampf. Dieses Ventil schließt
sich, wenn im Wasserbehälter der erforderliche Dampfdruck erreicht ist. Das siedende
Wasser wird dann durch das Kaffeemehl gepreßt, wird durch die im Deckel befindlichen
zwei Kaffeefilter gefiltert und läuft in sehr kurzer Zeit (etwa 15 Sek.) in die Kaffee-
kanne. Stromabschalten bzw. Steckerziehen erst nachdem der Kaffee restlos ausge-
laufen ist."

Im Gegensatz zum FONTANA Percolator oder den gängigen ROWENTA Perkolatoren,
die weit in die 50er Jahre hergestellt wurden, funktioniert dieser Kaffeezubereiter
ORIENTA nicht nach dem Perkolator-Prinzip, wo der Kaffee mehrfach durch das
Kaffeesieb durchläuft. Vielmehr funktioniert die ORIENTA nach dem Espresso-
maschinen-Prinzip: Der heiße Wasserdampf wird durch das Kaffeemehl durchge-
drückt, kondensiert als Kaffee, der durch die oben auf folgenden Filter gereinigt,
dann via Auslaufrohr in die bereitgestellte Kaffeekanne fließt - ein tolles Maschinchen.

Größenvergleich unseres  mehr...  Maskottchens Ringo: 13,5cm
zurück zur Übersicht Haushalt back to overview
The following keywords will give you some basic informations of the item above:
+ vintage electric coffeemaker + espresso maker + German brand +