unsere Startseite
Die-Wohngalerie für Wohnen, Design und Lebensart des 20. Jahrhunderts
home

Haushalt
alte Kaffeemühlen

 elektrische Kaffeemühlen
 Mühlen
 Kaffeezubereiter
 antike Thermokannen
 Porzellangeschirr
 antike Brotschneider
 50s Brotmaschinen
 moderne Allesschneider
 Brotkästen




Wohnstil
 20er-30er Jahre
 50er Jahre

handbetriebene, mechanische Kaffeemühlen
sind nicht nur ein dekoratives, sondern auch ein nützliches Utensil für die Küche. Besonders eingefleischte Kaffeetrinker wissen den geschmacklichen Vorteil zu schätzen, wenn der Kaffee frisch gemahlen aufgebrüht wird:


Die alte Kaffeemühle ARMIN HT zeigt eine hochwertige Verarbeitung des Korpus aus Buchenholz mit verzahnten Ecken  (h: 19   b: 13,5   t: 13,5 cm)  sowie des "garantiert geschmiedeten und gefrästen Mahlwerkes". In den aufgeschraubten Metallbehälter werden durch eine Schiebetür die Kaffeebohnen in das Mahlwerk geschüttet. Durch kräftiges Kurbeln werden die Bohnen durch das Kegelmahlwerk durchgerieben und kommen als feines Mehl in die untere, herausziehbare Schublade. Der Mahlgrad ist einstellbar an einer Rändelmutter: Duch ihre Position auf der Kurbelstange oberhalb des Metallbehälters lässt sich leicht der Abstand im Kegelmahlwerk einstellen.


Ein Kegelmahlwerk besteht aus zwei Teilen: An einer Führungsstange ist an einem Ende die Mahlgradeinstellung und die Kurbel, an dem anderen Ende ein Metallkegel mit zuerst groben Rillen, die in feine Rillen randlich übergehen. Der Kegel passt genau in einen Metallring, dessen innerer Rand grobe, längsgerichtete Zacken hat. Körner oder Kaffeebohnen werden durch die groben Rillen des Kegels und des Zackenrand vorzerkleinert und schließlich an den feinen Rillen zerrieben. Je nach Abstand zwischen den äußeren, feinen Kegelrillen und dem Zackenrand ist das Mahlgut grob oder fein.




Besonders dekorativ sind bunt lackierte Kaffeemühlen wie die alte Kaffeemühle von KCB, deren Holzkorpus weiß und rot wie der Mahlbehälter lackiert wurde  (h: 22   b: 18   t: 13 cm). Der Mahlgrad ist ebenso wie bei der ARMIN Mühle an der Rändelschraube am Kurbelansatz einstellbar.



Handbetriebene Mokkamühlen wie das Modell TRÖSSER von ARMIN, das ebenfalls eine hochwertige Holzverarbeitung mit aufgesetzter Metallkappe und gleicher Mahltechnik wie obige  Kaffeemühle hat, haben keine einfach zu bedienende Einstellung des Mahlgrades. Da wohl Kaffeemehl für Mokka immer gleich sehr fein gemahlen wird, ist die Rändelmutter im Kaffeemehlfach versteckt  (h: 21,5  b: 15 (inkl. Kurbel)  t: 13 (inkl. Schubladenknopf)).



Die einfache Kaffee- oder Mokkamühle von ALEXANDERWERK aus Holz mit Metallaufsatz hat die Rändelmutter zur Mahlgradeinstellung auch im Kaffeemehlfach versteckt  (h: 19   b: 16   t: 13cm).



Ein aufregend anderes Design hat die Moccamühle aus Bakelit von KYM bzw. K&M (Kissing & Möllmann, Iserlohn), entworfen vermutlich in den 30er Jahren. Die dunkelbraune Bakelitmühle hat einen gutgreifigen Korpus  (h: 22  b: 16  t: 7 cm)  mit einer relativ kleinen Kurbel. Die Einfüllklappe ziert ein reliefartiges "Mocca". Innen befindet sich ebenfalls ein Kegelmahlwerk, dessen Feineinstellung an einer Rändelmutter im Kaffeemehlfach eingestellt werden kann. Hübsch angepasst an das Design ist die breite Lippe zum Greifen der kleinen Kaffeemehlschublade.

* * *
Anstelle von diesen speziellen Kaffeemühlen benutzen viele auch
einfache Mühlen wie zum Beispiel Mohnmühlen.
Größenvergleich unseres  mehr...  Maskottchens Ringo: 13,5cm
zurück zur Übersicht Haushalt back to overview
The following keywords will give you some basic informations of the item above:
+ vintage handoperated coffee-mills or coffee-grinders + wooden boxes except KYM (bakelite) +
+ cone shaped grinder + German brands +