unsere Startseite
Die-Wohngalerie für Wohnen, Design und Lebensart des 20. Jahrhunderts
home

Einrichtung der 60er:
Roll- & Servierwagen:
 BREMSHEY Variett
 Teak-Rollwagen
 BREMSHEY Dinett
 roter Servierwagen
 ...und in tiefrot-meliert

 Sessel im dänischen Design
 moderne Schreibtische
 Regalsysteme, Wandregale
 Beistelltische, Nähkörbe
 moderne Schreibtischstühle
 Couchtische
 Clubgarnituren, -sessel
 Kommoden, Schränke
 Spiegel
 Hocker in Plüsch
 weiße Möbel
 Schalen-Loungesessel
 Drehhocker mit Stauraum
 kleine Regale
 Garderoben
 Sitz- & Wäschetruhe





Wohnstil
 60er Jahre Stil
 70er Jahre Stil
 Holzmöbel
 Holz



Der formschöne Servierwagen "Dinett"  von BREMSHEY fand leider viele billige Nachahmer, die seinen Ruf schädigten. Entworfen ca. 1955 - zu einer Zeit als es noch keinen kosten- und material-reduzierten Nachbau in Fülle gab - vergaß man bei BREMSHEY aufgrund seiner Einzigartigkeit ein Markenlogo auf die Tablettunterseiten zu prägen. Ein Bändchen mit einem Plastiksiegel reichte für den Verkauf damals aus, war aber leider viel zu häßlich als das es bei jedem Servierwagen einfach dranblieb (siehe BREMSHEY Barhocker).

Ein originaler BREMSHEY Dinett zeichnet sich durch seine hochwertige Verarbeitung aus. Sie führt zu einem stabilen Servierwagen, der mit seinen meist äußerst wackeligen Nachahmern nichts gemeinsam hat. Hebt man einen Dinett an seinem oberen Bügel hoch und schüttelt ihn, drehen sich die Rollen, aber es klappert nichts:


Die beiden Tabletts sind aus schön gemastertem Palisanderholz:  Das hauchdünne Funierholz wurde mit einer Art Kunstharz getränkt und verpresst. So entstand eine äußerst robuste Tischoberfläche, die GERLINOL genannt wurde. Man beachte die stabile Aufhängung der Tabletts aus verchromten Metall - kein Plastik, das bei dieser Beanspruchung nur brechen kann!


Die gummibereiften Rollen sind kugelgelagert: Auf diesen leichtläufigen Rädern kommt die Suppenterrine sicher von der Küche ins Esszimmer.
Das verchromte Metallgestell ist stabil und standfest verarbeitet  (h: 78  b: 67  t: 42 cm).  Auffallend ist der untere, doppelte, breite Bogen unterhalb des Tabletts - er ist typisch für einen originalen Dinett. An ihm hängt die Federung zum Zusammenklappen des Servierwagens, die ...


... recht stramm eingestellt ist, so dass die Tabletts gerne "hochschnacken". Links  steht der Teewagen auch einseitig geklappt standfest  (t: 26 cm). Rechts  nimmt der Teewagen zusammengeklappt nur eine Tiefe von 10 cm in Anspruch - passt also in viele schmale Lücken, wenn man ihn nicht ständig benutzt.

Die spartanische "GERLINOL Materialprägung" von BREMSHEY aus den 50ern/60ern. Manchmal ist unter diesem Zeichen auch sehr klein "BREMSHEY" geprägt. Die leicht aufgeklebte, ...

... papierne Bedienungsanleitung zeigt wie unzerstörbar ein Dinett ist:
"Beachten Sie bitte:
Diese Tabletts bestehen aus chemisch getränkten und verpreßten Sperrholzfolien.
IHRE BESONDEREN VORZÜGE SIND:
unempfindlich gegen Wasser, Obstsäfte, alkoholische Getränke sowie Küchensäuren;
in hohem Maße hitzebeständig und fast unzerbrechlich.
Sie behalten selbst nach jahrelangem Gebrauch ihr brilliantes Aussehen. Nur abwaschen mit kaltem oder warmen Wasser.


Werbung aus den 50ern ...... und aus den 60er Jahren

Die Firma Bremshey (1862-1982) aus Solingen hat unter anderem folgende Produkte hergestellt:  Den Taschenschirm KNIRPS, den Universaltisch VARIETT, Stahlrohrmöbel, Ladeneinrichtungen, Fahrzeugsitze, Haushaltgeräte ...


Größenvergleich unseres  Maskottchens Ringo: 13,5cm
zurück zur Übersicht Einrichtung back to overview
The following keywords will give you some basic informations of the item above:
+ dinner-wagon with chemically impregnated veneer trays +
+ fifties/sixties design + German brand +